Die Nacht wird deinen Namen tragen

Laura und Maximilian, eine Italienerin und ein Deutscher, verlieben sich während eines Sommers. Dauerhaft ist ihre Liebe - wie der Marmor aus den Bergen von Lauras Dorf – und ebenso zerbrechlich, denn die Zeitläufte stellen sie auf verschiedene Seiten.
Ein Roman um Liebe, Verrat, Schuld und Vergebung, der fast ein Jahrhundert deutsch-italienischer Geschichte umspannt.

Die Himmelsleiter

Der Schweizer Physiker und Nobelpreisträger Massimo Altomonte kommt bei einem mysteriösen Unfall ums Leben. Thomas Heilant, ein Journalist und früherer Weggefährte Altomontes, begibt sich nach Genf, um die Umstände seines Todes aufzuklären. Im Zuge dieser Ermittlungen gerät er selbst immer mehr ins Zentrum des Geschehens.

Die Nacht wird deinen Namen tragen

Laura und Maximilian, eine Italienerin und ein Deutscher, verlieben sich während eines Sommers. Dauerhaft ist ihre Liebe - wie der Marmor aus den Bergen von Lauras Dorf – und ebenso zerbrechlich, denn die Zeitläufte stellen sie auf verschiedene Seiten.
Ein Roman um Liebe, Verrat, Schuld und Vergebung, der fast ein Jahrhundert deutsch-italienischer Geschichte umspannt.

Die Himmelsleiter

Der Schweizer Physiker und Nobelpreisträger Massimo Altomonte kommt bei einem mysteriösen Unfall ums Leben. Thomas Heilant, ein Journalist und früherer Weggefährte Altomontes, begibt sich nach Genf, um die Umstände seines Todes aufzuklären. Im Zuge dieser Ermittlungen gerät er selbst immer mehr ins Zentrum des Geschehens.

Ich schaue dich an, ohne dich zu sehen,
ich höre dir zu, ohne zu verstehen.
Das Glitzern deiner Augen im Kerzenlicht,
ein Lächeln, eine Hand, die zu mir spricht.

Dich in Gedanken zu berühren,
deiner Wärme nachzuspüren,
wenn du fort bist.

Den ganzen Abend schon steh ich neben mir,
bin nicht wirklich da, bin nicht wirklich hier,
und nur das leise Pochen in meiner Brust,
die Eile nach dir, sie wird mir bewusst.

Dich in Gedanken zu berühren
deiner Wärme nachzuspüren,
wenn du fort bist.
Mich neu hervor zu wagen,
zu nähern und zu zagen,
um endlich dich zu atmen,
dann, wenn du mich liebst.

Im Auto später du an meiner Seite,
so nah, dein Duft zu mir herüberweht,
ich halt ihn fest, mein Pfand, mein Glück für heute,
wir reden nicht, du zögerst, ach, du gehst.

(Chorus)