Die Nacht wird deinen Namen tragen

Laura und Maximilian, eine Italienerin und ein Deutscher, verlieben sich während eines Sommers. Dauerhaft ist ihre Liebe - wie der Marmor aus den Bergen von Lauras Dorf – und ebenso zerbrechlich, denn die Zeitläufte stellen sie auf verschiedene Seiten.
Ein Roman um Liebe, Verrat, Schuld und Vergebung, der fast ein Jahrhundert deutsch-italienischer Geschichte umspannt.

Die Himmelsleiter

Der Schweizer Physiker und Nobelpreisträger Massimo Altomonte kommt bei einem mysteriösen Unfall ums Leben. Thomas Heilant, ein Journalist und früherer Weggefährte Altomontes, begibt sich nach Genf, um die Umstände seines Todes aufzuklären. Im Zuge dieser Ermittlungen gerät er selbst immer mehr ins Zentrum des Geschehens.

Die Nacht wird deinen Namen tragen

Laura und Maximilian, eine Italienerin und ein Deutscher, verlieben sich während eines Sommers. Dauerhaft ist ihre Liebe - wie der Marmor aus den Bergen von Lauras Dorf – und ebenso zerbrechlich, denn die Zeitläufte stellen sie auf verschiedene Seiten.
Ein Roman um Liebe, Verrat, Schuld und Vergebung, der fast ein Jahrhundert deutsch-italienischer Geschichte umspannt.

Die Himmelsleiter

Der Schweizer Physiker und Nobelpreisträger Massimo Altomonte kommt bei einem mysteriösen Unfall ums Leben. Thomas Heilant, ein Journalist und früherer Weggefährte Altomontes, begibt sich nach Genf, um die Umstände seines Todes aufzuklären. Im Zuge dieser Ermittlungen gerät er selbst immer mehr ins Zentrum des Geschehens.

Du bist so anders, siehst anders aus,
Deine Haut ist schwarz, dein Haar ist kraus.
Und wenn wir abends durchs Viertel geh'n,
tuscheln die Leute und bleiben steh'n.

Kanakenbraut, das sagen sie.
und geifern um die Wette,
sie haben Angst und treten dich,
sie spucken aus und meinen mich,
Kanakenbraut, Du ändersts nie.

Kanakenbraut! Kanakenbraut!
Sei leise, fall nicht auf!
Sei weise, gib mich auf!

Du kommst aus Ghana, Kapstadt, Mahè,
bist Türke, Spanier, Kebab, olé,
und wenn Du lachst, dann klopft mein Herz laut.
Ich habe Angst, ja, lach mich nur aus.

(Chorus)

Die Welt ist nicht mehr so, wie sie war,
sie dreht sich weiter Jahre um Jahr.
Würd's gerne glauben, mein schöner Mann,
ein Traum wie dieser, ob ich es kann?

(Chorus)

Gib mich nicht auf!
Gib mich nicht auf!